Alti Moschti

 

Die Moschti macht Sommerpause. Im Oktober eröffnen wir unsere 27. Saison.

Programm / Newsletter

Möchten Sie unser Programm immer druckfrisch in ihren Briefkasten? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Möchten Sie zu denen gehören, welche immer frühzeitig über unsere Anlässe informiert sind? Dann abonnieren Sie unseren "Alti Moschti Newsletter".

Hier können Sie sich vom Newsletter wieder abmelden.

Türöffnung

Türöffnung ist eine Stunde vor Beginn des Anlasses (16:30 Uhr resp. 19:30 Uhr).

 

Freitag, 25.10.2019 20:30 Uhr
Simon Enzler mit "wahrhalsig"
Appenzeller Kabarett
Der unvergleichliche Appenzeller mit seinem zweiten Solo-Programm.
Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab. Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch.
Samstag, 26.10.2019 20:30 Uhr
Schnulze & Schnultze
Schlagerparade
Auch in dieser Saison laden die Schnulzen wieder ein zum Schunkeln und mitsingen. Jedesmal eine tolle Party! Wer kennt sie nicht: Die neue Liebe, deren Weg nach dem Genuss eines Gläschens griechischen Weins in der kleinen Kneipe, über sieben Brücken direkt ins Bett im Kornfeld führt, nur um am nächsten guten Morgen am Rande der Sierra Madre in einem nicht lügenden Meer von Tränen zu zerbrechen?
Sonntag, 27.10.2019 17:30 Uhr
Vo Here und Chütz
Ein witzig, nachdenklicher Abend mit Szenen, Geschichten, Liedern und Musik mit Theo Schmid und Daniel Jaun, Gitarre.
Frühbarocke Gitarrenklänge umrahmen die skurrilen Geschichten von Herren und Käuzen aus dem Schwarzenburgerland, vorgetragen im originalen Wortlaut alter Chroniken oder in frecher Slam-Poetry-Allüre. Der wechselnde Blick vom gloriosen Hotel Gurnigelbad zu den Hungertoten der näheren Umgebung in der Mitte des 19. Jahrhunderts öffnet eine eigene Betrachtungsweise auf unsere Vergangenheit. Was haben wir verloren, was gewonnen in unserem Zusammenleben?
Freitag, 01.11.2019 20:30 Uhr
Helga Schneider mit "Miststück"
Try-Out des neuen Solo-Programmes
Früher kämpfte sie gegen das Klimakterium, jetzt für ein besseres Klima: Im vierten Soloprogramm von Helga Schneider ist jede einzelne Pointe biozertifiziert und nachhaltig. Denn Helga Schneider geht auf grosse Entsorgungstour: Sie entrümpelt ihr Leben, putzt weg, entsorgt ihre Altlasten und poliert ihre Sonnenseiten. Unverfroren und erderwärmend!
Sonntag, 03.11.2019 17:30 Uhr
No Crows
Vier Musiker trafen sich 2005 in einem Pub namens Shoot the Crows in Sligo im Nordwesten Irlands an einer Session, und spielen seither zusammen. Folk Melodien von Moldovien bis Südamerik bis Irland, und Eigenkompositionen, anfangs ausnahmslos instrumental auf Gitarre, Fiddle, Mandoline, Cello und Kontrabass.
Daher der Name “NoCrows” (Keine Krähen), ein Wortspiel mit dem Namen des Pubs in Sligo und der Sängerlosigkeit der Band…
Sonntag, 10.11.2019 17:30 Uhr
Gebirgspoeten mit "Arthrose vom Napf – Ein Justizirrtum"
Unerhörtes hat sich zugetragen: Ein Gesangsbanause hat die Herbsttournee eines Jodlerchors ruiniert. Auf der Suche nach Gerechtigkeit treten in einem obskuren Strafprozess üble Machenschaften zutage. Ein schwedischer Sägeexperte, eine Fotofalle und ein ausschliesslich im Genitiv sprechender Taxifahrer treten in den Zeugenstand. In ihrem neuen Bühnenprogramm werden die Gebirgspoeten zum Gericht und wühlen auf absurde und aberwitzige Weise in den Niederungen eines Dorfes.
Freitag, 15.11.2019 20:30 Uhr
zapzarap mit "Hohenstein"
Fredi’s Tankstelle läuft nicht mehr, seit die Autobahn eröffnet wurde. Tinu will nach Paris und erfindet hundert Gründe, nicht zu gehen. In Marlies’ und Georg’s Einfamilienhausquartier ist es mit der Ruhe vorbei, seit eine neue Handyantenne das Funkloch stopfen soll. Ein Tankdeckel geht auf Reisen und Hohenstein steht über dem ganzen und fürchtet das Ende nicht.In Zapzarap HOHENSTEIN spielen acht Figuren drei Geschichten einen Schluss.
Sonntag, 17.11.2019 17:30 Uhr
Reeto von Gunten mit „Alltag Sonntag”
der neue Diaabend
Alles stehen und liegen lassen, endlich mal wieder Ruhe finden, die eigene Mitte – mitten in der Woche. Wie Yoga, nur lustiger. Ausgesprochen lustig sogar, inklusive Lachmuskelkater. Dazwischen magische Momente, Staunen über die Welt und die eigene Wahrnehmung. Wie Marihuana, nur gesünder. So, dass man sich anschliessend besser fühlt, inspiriert und entspannt. Weil man weiss, dass das Leben von jetzt an etwas leichter wird. Das ist „Alltag Sonntag”, der neue Diaabend von Reeto von Gunten.
Freitag, 22.11.2019 20:30 Uhr
Gerhard Tschan mit "Getönt"
Gerhard Tschan, bekannt als Jegerlehner im Duo Schertenlaib & Jegerlehner, wieder mal Solo auf der Moschti-Bühne!
Am Anfang ist die Stille.
Und dann steht Tschan da mit dem Ton in der Hand und erschafft Welten.
Er drückt die Klangfarbe aus der Tontube.
Er vertönt sich auf dem Akkordeon.
Sonntag, 24.11.2019 16:00 Uhr
Eli spielt Posune (Kinderkonzert)
Roland Schwab Duo mit Myria Poffet
Der Liedermacher und Multiinstrumentalist Roland Schwab war fast während zwei Jahrzehnten erfolgreich mit der schweizweit bekannten Kindegmusikgruppe „LEIERCHISCHTE“ unterwegs. Seit 2017 spielt er im Duo, solo oder mit der Band an allen möglichen Orten und Anlässen. – Mit dabei ist seine Duopartnerin Myria Poffet.
Multiinstrumentale Stilvielfalt für die ganze Familie. Begleiten werden sie der Elefant im Porzellanladen, tanzende Dinosaurier, rasende Feuerwehr, rettende Rega-Helikopter, ein Hund der duftende Blumen gegenüber Katzen bevorzugt und ein Fussball-Rap zum Mitsingen.
Freitag, 29.11.2019 20:30 Uhr
Morgain
Morgain. Dieser Name steht für ausdrucksstarken Irish Folk. Für fünf Musikerinnen und Musiker aus dem Bernbiet, die seit Jahren die reiche Liedtradition Irlands erkunden und dabei ihre eigenen Wurzeln nicht vergessen wollen. Weil ihre Sehnsucht nach der Ferne und Fremde die Liebe zum Nahen und Vertrauten einschliesst.
Sonntag, 01.12.2019 17:30 Uhr
A-live mit "Santastic 2.0"
Die Acappella Weihnhachts-Show
stimmgewaltig - charmant - witzig!
Im Winter 2019 meldet sich die erfolgreiche Comedy-Acappella Band «A-live» mit der 2.0. Version ihrer gelungenen Weihnachts-Show zurück.
Sechs Stimmen, deren Shows bereits von TV-Sendergrössen wie SRF1, SRF2 und Pro7 übertragen wurden und bereits seit 19 Jahren ihr Publikum begeistern.
Samstag, 07.12.2019 20:30 Uhr
siJamais mit "Inkognito"
Drei Frauen tauchen ab
Freiheit ist ein verdammt gefährliches Pflaster. Das wird den drei Frauen von siJamais nach ihrem Ausbruch aus dem Gefängnis klar. Die Polizei im Nacken trennen sie sich und tauchen unter. Quer über den Globus verstreut, rettet sich jede in eine neue Identität. Dabei geraten sie in die unmöglichsten Situationen, aus denen heraus sie sich musikalische Notsignale senden. Doch Interpol hört mit. Als ihre Tarnungen aufzufliegen drohen, eröffnet ihnen das Weltweite Netz ein überraschendes Schlupfloch...
Sonntag, 08.12.2019 17:30 Uhr
Veri mit "Rück-Blick 2019"
Bereits zum dreizehnten Mal blickt Veri auf die ihm eigene kabarettistische Art auf die Miseren des vergangenen Jahres zurück.
Er staunt über hitzig diskutierte Schüler- und Frauenstreiks und lacht über kalt erwischte Wichtigtuer. Er stellt polternde Hitzköpfe in den Senkel und entlarvt kaltherzige Politiker wie sie ihre Fahne je nach Mandätli in den Wind hängen.
Veri kommentiert den Klimawandel der letzten zwölf Monate in Bundeshaus, Chefetagen und Klatschpalten. Nicht immer sachlich kühl und politisch korrekt, aber witzig und träf.
Freitag, 20.12.2019 20:30 Uhr
An Lár
Die Berner Band An Lár ist seit Jahren eine feste Grösse in der Schweizer Irish und Celtic Folk Szene. Was uns musikalisch vor allem inspiriert, ist Folk von heute und gestern aus Irland, Schottland oder auch Asturien und der Bretagne. Daher der Begriff "celtic folk", der halt irgendwie nur ungefähr passt, weil wir die meisten Songs und Tunes selber schreiben - aber "Schweizer Folk" ist ja dann irgendwie auch irreführend und einfach nur „Folk", hmm...
Samstag, 21.12.2019 20:30 Uhr
Tinu Heiniger & Hank Shizzoe
Heiniger Abend
Alle Jahre wieder der obligate Heiniger Abend, diesmal wird Tinu Heiniger vom genialen Gitarristen Hank Shizzoe begleitet.
Tinu Heiniger schreibt:
Es war Stephan Eicher, der, nachdem er meine Lieder gehört hatte, zu mir sagte: Deine neuen Songs musst du mit Hank Shizzoe zusammen machen. Bereits bei unserem ersten Treffen waren wir, der Hank und ich, völlig verblüfft: Weshalb sind wir nicht selber darauf gekommen, wie sehr wir zusammenpassen?
Samstag, 11.01.2020 20:30 Uhr
Schertenlaib & Jegerlehner mit "Textur"
Sehnsuchtsgroove und Texte ihrer selbst
Das unvergleichliche Duo mit dem neuen Programm auf der Moschti-Bühne! Nicht verpassen.
Sehnsuchtsgroove und Texte ihrer selbst.
Auch in ihrem vierten Programm arbeiten Schertenlaib + Jegerlehner mit der subversiven Kraft der Phantasie, pendeln schwankend zwischen höherem Blödsinn und der Tiefe des Raums.